Herzlich Wilkommen bei Force2Motion !

Force2Motion ist die Plattform für Rennsimulatoren und Flugsimulatoren. Egal, ob Ihr Assetto Corsa, Project Cars, rFactor oder Dirt Rally zockt oder ob Ihr lieber mit einem Flugsimulator wie X-Plane, Flight Simulator, DCS oder ähnlichem durch die Gegend fliegt: Hier seid Ihr richtig. Denn was bisher fehlte, war dass sich der Sitz bewegt, wenn Ihr beschleunigt oder in die Kurve geht. Euch kann geholfen werden:

Breaking News: Die Next Level Motion Platform V3 ist da!

Noch präziser – noch leiser – noch schicker – noch robuster:  Force2Motion presents: Next Level Motion Platform V3

   

Was ist neu?

  • Das Design: Die Motion Platform V3 kommt nun in „Stealth Black“ und passt sich damit den Cockpits und Sitzen optisch noch besser an. Die Abmessungen blieben jedoch unverändert.

  • Die Kühlung: Durch die adaptive Kühlung wird eine noch bessere Kühlung für höchste Performance erreicht.

  • Die Robustheit: Die V2 war schon äußerst robust. USB Filter und ein neues Design der Federn verhelfen der V3 zu noch mehr Robustheit.

  • Das Geräuschniveau: Schon die V2 war vergleichsweise leise. Die V3 wird durch innen liegende Acoustic-Panels noch einmal leiser.

  • Die Präzision: Elektromagnetische Bremsen und überarbeitete Drehgeber sorgen für noch mehr Präzision.

Was bleibt beim Alten?

  • Der Preis: Die V3 kostet dasselbe wie die V2. Mehr Leistung für das gleiche Geld. Das Warten hat sich also gelohnt.

  • Die Kompatibilität: Die Außen-Abmessungen und der Software-Support bleiben beim Alten. Somit passen also alle Accessoires und Games auch aus der V2-Zeit.

Wann geht es los?

  • Jetzt – Alle Next Level Racing Produkte (Cockpits, Sitze, Wheel-Stands, Monitorhalterungen und Accessoires sind ab Lager lieferbar.

zum Produkt...

Hobby zum Beruf gemacht

Das Hobby zum Beruf machen können nur wenige. Und so beschäftigen wir uns in unserem Daily Business meist mit ganz seriösen Themen rund um die IT. Aber wir sind auch ein bisschen Nerds und Gamer. Und wir sind alle ziemlich Auto-verrückt. In der Kombination kommt da etwas ziemlich Logisches heraus: Auto, Computer, Gaming und Nerd-Themen führen unweigerlich zu Racing-Simulatoren, aufwendigen Spiele-Computern und verrückten Eigenbauten von Renn-Cockpits und Flugsimulatoren. Auf der Suche nach einer bezahlbaren Motion-Platform für den Rennsitz stießen wir auf Pagnian Next Level Racing und die Motion Platform V3. So etwas muss her, dachte ich mir, als ich gerade wieder einmal dabei war, meinen Gaming-PC zu pimpen. Und dann: Warum nicht doch das Hobby zum Beruf? Und warum nicht das eigene Portfolio um Produkte für echter Gamer und Simulatoren-Fans erweitern. Gesagt, getan. Das Ergebnis sehen Sie vor sich - oder dürfen wir Du sagen?

Mit Force2Motion bauen wir eine neue Platform für Racing und Simulator Hardware für den deutschsprachigen Raum auf. In Kürze folgen weitere Produkte und wir werden das Angebot und die Informationsvielfalt kontinuierlich ausbauen.

Wir starten mit den Produkten von Pagnian Next Level Racing: Es gibt nur sehr wenige Neuheiten in der Gamer-Welt, die zu Recht als Game-Changer bezeichnet werden können. Die Next Level Racing Motion Platform V3 ist ein solches Produkt.

 


Mit dem echten Sportwagen über die Rennstrecke

Wer bereits einmal das Vergnügen hatte, in einem echten Sportwagen über die Rennstrecke - vielleicht sogar die legendäre Nordschleife oder Spa Francorchamps - ein paar Runden am Limit zu drehen, der weiß, was Fliehkräfte sind und wie brutal sich das Anbremsen einer Spitzkehre anfühlt (glaubt mir - ich weiß es). Und genau dieses Erlebnis fehlt, wenn man sich zuhause an seinen PC setzt und mit seinem favorisierten Rennspiel auf Zeitenjagd geht. Trotz Force-Feedback-Lenkrad und aufwendiger Gaming-Hardware fehlen die Kräfte, die Autorennen so einzigartig machen. Und auch der Flugsimulator ist nur ein müder Abklatsch der Realität - oder habt Ihr schon einmal einen echten Helikopter steuern dürfen (auch das habe ich schon gemacht)?

Mit der Next Motion Platform V3 wird es erstmals zu bezahlbaren Preisen möglich, auch die Fahrphysik und die auf den Fahrer einwirkenden Kräfte realitätsnah zu simulieren. Man spürt jede Bodenwelle, jedes Rumpeln, jedes Streifen der Curbs, die Schläge in den Rücken beim brutalen Gangwechsel, die Beschleunigung und jeden Bremsvorgang. Nun können auch enthusiastische Gamer dieses Gefühl in ihr Wohnzimmer holen. Natürlich ist ein Simulator niemals in der Lage, die Realität perfekt abzubilden, aber mit einem Trick gelingt es, das menschliche Gehirn dennoch zu überlisten. Und nach ein paar Momenten Eingewöhnung ist man mittendrin im Renngeschehen. Dadurch, dass nur der Sitz mit dem Fahrer, nicht aber Pedale, Lenkrad, Steuerung oder Monitor bewegt werden, bekommt er das Gefühl, tatsächlich die G-Kräfte zu spüren: Force2Motion.

In Spa habe ich mich bei einem Trackday rundenlang mit einer Lotus Elise duelliert. Eine echt enge Kiste. Hat riesig Spaß gemacht, aber wir beide haben angesichts der Kosten der echten Sportwagen nicht bis aufs Messer gekämpft und das Material im entscheidenden Augenblick geschont. Mal war er vorn, mal ich. Der Kommentar des Lotus-Fahrers in der Boxengasse danach "Well, on the brakes the Porsches are my nightmare...". Dennoch hat er sich angesichts 130 PS Unterschied gut geschlagen. Leistung ist eben nicht alles – auch Gewicht zählt.

Virtuelle Fights mit der Pagnian Next Level Racing Motion Platform V3

Jetzt geht der Fight virtuell weiter. Ein Crash in die Boxenmauer kostet mit dem Gaming-PC nur einen Neustart. Kratzer im Lack gehören zum Painting und neue Reifen gibt es so viel man will. Aber nun ist dank Motion Platform auch das Feeling von der Rennstrecke da. Nicht nur das Lenkrad wird ganz leicht beim Überbremsen - auch der ganze Körper fliegt nach vorn. Und gleich wieder zurück beim Beschleunigen aus der Haarnadel. Und dann ein brutaler Schlag in den Rücken beim Schalten. Ein richtiges Abenteuer: Force2Motion - Adventures for real gamers!

Unsere Empfehlungen

Neue Artikel